Lollar-Ruttershausen

Ein Traditionsreicher Familienbetrieb

Bereits in den Jahren 1746/47 wurde in Daubringen vom damaligen Gründer Wilhelm Weimer eine Dorfschmiede betrieben. Hier wurden Pferde beschlagen, Wagen und landwirtschaftliche Geräte erstellt und die klassischen Schmiedearbeiten durchgeführt.

Diese Schmiede wurde über Generationen vererbt und weitergeführt. Und die Entwicklung blieb nicht stehen. Zug um Zug wurde mit der Zeit vom Pferdefuhrwerk auf moderne Landmaschinen umgestellt.

Im Jahre 1971 trieb in Daubringen der Feuerteufel sein Unwesen, dem auch die Schmiede mit angrenzenden Gebäuden zum Opfer fiel, und bis auf die Grundmauern niederbrannte.

Es musste gehandelt werden, und es wurde gehandelt. Mit Zuversicht, Fleiß und dem nötigen Elan wurde von Rudi und seinem Sohn Udo Weimer in Ruttershausen eine neue, zeitgemäße Werkstatt errichtet und am 01. Mai 1972 eröffnet. Mit Garten- und Kommunalgeräten, Reinigungstechnik und PKW-Anhängern, die vom heutigen Geschäftsführer Udo Weimer mit ins Lieferprogramm genommen wurden, wollte man sich ein zweites Standbein schaffen. Es wurde schon damals wie heute großen Wert auf Kundenbetreuung und Service gelegt; das heißt nicht nur Verkaufen sondern auch Wartung und Instandsetzung Ihrer Geräte.

1975, 20 Jahre jung, legte Udo Weimer in Bad Homburg seine Meisterprüfung erfolgreich ab. Er war damals Hessens jüngster Landmaschinenmechaniker-Meister. Nun konnten kontinuierlich Lehrlinge zu Fachkräften Ausgebildet werden. Auch die Werkstatt wurde ständig erweitert. Hinzu kamen Lagerhallen, Ersatzteillager, Wohn- und Geschäftshaus sowie die heutigen großen Ausstellungs- und Verkaufsräume.

In unserem Stammhaus in Ruttershausen werden aktuell 29 Mitarbeiter, davon 3 Auszubildende beschäftig.